visual herbst 17

Liebe Kunden und Freunde des Weinguts,

"Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann." Das Wort von Leo Tolstoi (1828 - 1910), dem russischen Erzähler, trifft die aktuelle Lage im Weingut: Die Weine reifen, wir müssen warten.
Die Weiß- und Roséweine entwickeln sich im Keller auf der Feinhefe. Im Frühjahr also hoffen wir auf eine erste Belohnung unseres Wartens.
Die Rotweine, in unseren großen Holzfässern und Barriques, reifen etwas länger. Bis zur Abfüllung braucht es hier zwei bis drei Jahre Wartezeit.
Das ist zwar lang, aber in dieser schnellebigen Zeit, vergeht ein Jahr in Windeseile.
Wenn Sie Zeit und Lust haben, kommen Sie doch einfach mal auf einen Besuch im Weingut vorbei. Manche sagen, im Frühjahr sei es am schönsten!

Ihre
Barbara Hoffmann und Albrecht Merck

Facebook